aca24@aca-pharma.de/

+49 341 33 73 33 60

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle zwischen Auftraggeber (nachfolgend „Auftraggeber“ oder „Teilnehmer“ genannt) und der ACA-pharma consult GMBH GmbH (nachfolgend „ACA“) geschlossenen Verträge zur Teilnahme an den von ACA angebotenen Seminaren, Konferenzen, Inhouse-Schulungen und Trainings bzw. Coachings für Einzelpersonen (nachfolgend „Veranstaltung“ genannt).
Sie gelten auch für alle anderen Geschäftsbeziehungen über die Dienstleistungen, die auf den Webseiten der ACA unter www.ACA-parma.de aufgeführt sind, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden.
Abweichende Geschäftsbedingungen des Auftraggebers sind nicht vereinbart und werden nicht Vertragsgegenstand, solange sie von ACA nicht ausdrücklich anerkannt sind, auch wenn diesen nicht von ACA ausdrücklich widersprochen wird.

2. Anmeldung/Anmeldebestätigung

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung ist verbindlich. Der Vertrag über die Teilnahme kommt zustande, sobald ACA die Teilnahme in schriftlicher Form, per E-Mail oder Fax bestätigt.
Bei den Seminaren und Konferenzen ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

3. Leistung

ACA organisiert die Veranstaltung und führt diese durch. Im Rahmen der Veranstaltung sind folgende Leistungen für die Teilnehmer enthalten:
Bereitstellung von speziell für die Veranstaltung konfigurierter Hard- und/oder Software, Hardcopies der Präsentationen der ausgewiesenen Schulungen, veranstaltungsbegleitende Arbeitsunterlagen, Teilnahme-bestätigung bzw. Zertifikat sowie Mittagessen und Pausengetränke. Im Einzelnen sind die Leistungen, die im Rahmen einer Veranstaltung enthalten sind, der Beschreibung der Veranstaltung auf der Internetseite oder der Seminarankündigung zu entnehmen.

4. Änderung und Absage von Veranstaltungen durch ACA, Leistungsstörungen

ACA ist berechtigt, die angekündigten Referenten durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms oder auch des Veranstaltungsortes unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen.

ACA behält sich vor, die Veranstaltung wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 21 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von ACA nicht zu vertretenden, Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt) abzusagen. In diesem Fall wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens ACA.

ACA-PARMA CONSULT GMBH verpflichtet sich, bei jeder Art auftretender Leistungsstörung alles Zumutbare zur Behebung oder Begrenzung der Störung zu unternehmen.

5. Teilnahmegebühr, Fälligkeit und Zahlung, Verzug

Die Teilnahmegebühr gilt pro Einzelteilnehmer und Veranstaltungstermin zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. Darin sind die in der Ankündigung angeführten Leistungen enthalten.
Rechnungen sind zahlbar ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung. Die Teilnahmeberechtigung besteht erst nach Eingang der Zahlung. Der Zahlungseingang wird nicht bestätigt.

Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, ist ACA berechtigt, Verzugszinsen zu berechnen. ACA kann darüber hinaus unter entsprechendem Nachweis weitergehenden Schadenersatz verlangen. In gleicher Weise ist der Teilnehmer berechtigt, den Nachweis zu führen, dass ein weitergehender Schaden überhaupt nicht entstanden oder wesentlich niedriger ist, als von ACA geltend gemacht.

Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung auf das jeweils in der Rechnung benannte Bankkonto der ACA. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist ausgeschlossen, ebenso wie eine Haftung durch ACA bei Verlust.

6. Stornierung der Anmeldung durch den Teilnehmer

Eine Stornierung muss schriftlich, per Telefax oder E-Mail erfolgen.

Bei einer Stornierung der Teilnahme an einer Seminar-Veranstaltung berechnen wir folgende Bearbeitungsgebühr:

1. bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn: Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,- €
2. bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Teilnahmegebühr
3. innerhalb 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn:  100 % der Teilnahmegebühr

Die Stornogebühren richten sich nach dem Eingang der Stornierung. ACA kann darüber hinaus unter entsprechendem Nachweis weitergehenden Schadenersatz verlangen. Der Gegenbeweis eines für ACA nicht entstandenen bzw. niedrigeren Vergütungs- oder Aufwendungsanspruchs bzw. Schadenersatzes wird dem Auftraggeber gestattet.
Vorstehendes findet keine Anwendung, wenn der absagende Teilnehmer einen zahlenden Ersatzteilnehmer stellt, dieser kann zu jedem Zeitpunkt benannt werden.

7. Urheberrechte

Die Tagungsunterlagen werden von ACA in gedruckter und/oder elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Die Unterlagen und Daten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder vor, während oder nach der Schulung weder ganz noch teilweise vervielfältigt, an Dritte weitergegeben oder sonst wie veröffentlicht werden.

8. Haftung

Die Auswahl der Veranstaltung liegt im Verantwortungsbereich des Auftraggebers. ACA informiert  über geplante Veranstaltungen gern vorab. Die Veranstaltungen werden von qualifizierten Referenten sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. ACA verpflichtet die Referenten dabei, den derzeitigen Stand der Technik angemessen zu berücksichtigen. ACA übernimmt keine Haftung für durch einen Referenten erteilten Rat oder die Verwertung erworbener Kenntnisse sowie für den Inhalt der Veranstaltung und der Vorträge der Referenten. Ebenso übernimmt ACA keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit in Bezug auf die Tagungsunterlagen und die Durchführung der Veranstaltung.

9. Zusätzlicher Service für Teilnehmer

Für die Beantwortung von Fragestellungen aus dem Themenbereich einer Veranstaltung bietet ACA den ehemaligen Teilnehmern bis zu einem Monat nach der von ihnen besuchten Veranstaltung innerhalb der normalen Geschäftszeiten eine kostenlose Auskunft per E-Mail oder Fax an.

10. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt das nicht die Verbindlichkeit der übrigen Teile. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.
Änderungen und Irrtümer bei der Beschreibung der Veranstaltung, etwa über deren Inhalt, die teilnehmenden Referenten sowie Zeit, Ort oder Umfang der Veranstaltung, sind vorbehalten und werden dem Auftraggeber von ACA schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt.

Die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Auftraggeber und ACA richten sich nach deutschem Recht. Gerichtsstand für sämtliche zwischen dem Auftraggeber und ACA sich ergebenen Streitigkeiten aus den geschlossenen Verträgen ist Augsburg. ACA ist jedoch auch berechtigt, den Auftraggeber an seinem Wohnsitz zu verklagen.