aca24@aca-pharma.de/

+49 341 33 73 33 60

Am 31. Mai 2017 endet die Phase der verspäteten Vorregistrierung für phase-in-Stoffe im Tonnageband 1-100 t/Jahr unter REACH

Phase-in-Stoffe, die Sie zum ersten Mal in Mengen von über 1 Tonne pro Jahr selbst herstellen oder aus Nicht-EU-Ländern einführen, müssen unter REACH registriert werden, bevor Sie mit der Herstellung oder dem Import beginnen.

Für das Tonnageband 1-100 t/Jahr kann die Registrierung allerdings noch bis spätestens 31. Mai 2018 erfolgen, falls Sie die Stoffe bei der europäischen Chemikalienagentur (ECHA) vorregistriert haben. Die Vorregistrierung können Sie innerhalb von sechs Monaten nach Beginn der Tätigkeit durchführen. Allerdings endet die Phase der Vorregistrierung am 31. Mai 2017, ein Jahr vor Ende der Registrierungspflicht.

Wir raten Ihnen die Vorregistrierung vorzunehmen, um die verlängerte Registrierungsfrist nutzen zu können und um darüber den Kontakt zu potentiellen Mitregistranten herstellen zu können! Für eine Vorregistrierung werden bei der ECHA keine Gebühren erhoben. Gern unterstützen wir Sie dabei oder führen die Vorregistrierung für Sie aus.

Die Deadline gilt für Phase-in-Stoffe, die in Mengen von unter 100 Tonnen pro Jahr hergestellt oder importiert werden und nicht krebserregend, erbgutschädigend oder fortpflanzungsgefährdend (cancerogenic, mutagenic or reprotoxic, CMR) der Kategorie 1A oder 1B sind. Andere Phase-in-Stoffe können Sie nicht mehr vorregistrieren und müssen sofort registriert werden.

Kommentare deaktiviert für Am 31. Mai 2017 endet die Phase der verspäteten Vorregistrierung für phase-in-Stoffe im Tonnageband 1-100 t/Jahr unter REACH Chemicals, Chemikalien

Read more